Mittlerweile haben die Bienen die Schwarmstimmung eingestellt, weil der Bienenfresser aufgetaucht ist. Dieser Vogel zieht im Mai durch Ägypten. Gerade Königinnen sind leichte Beute für den Bienenfresser, den die ägyptischen imker fürchten.

Wir hoffen dass die Schwarmstimmung  wieder aufflammt, denn noch haben wir unser Vermehrungsziel nicht erreicht.

Allerdings ist schon frappierend und auch begeisternd zu sehen, wie schnell sich aus einem kleinem Schwärmchen schöne Völker entwickeln. Hier zeigen sich wieder einige Besonderheiten von Apils Lamarkii, auf die ich später noch eingehen werde.

Bild links: Drei Wochen nach Einschlagen des Schwarms reichen die Waben schon nicht mehr aus. Das Volk muss erweitert werden.
Bild rechts: Bald reichen unsere ersten (Kleineren) Top Bar Hives nicht mehr und das Volk muss umlogiert werden. So lernen wir schnell dazu, will wir am Anfang unserer Arbeit die Volksstärke und Entwicklungsdynamik dieser Biene komplett unterschätzt hatten und dachten, kleine Top Bar Hives reichen aus.

Top Bar Hives
Lamarkii-projekt Ägypten Günter Friedmann

Bild links: Am Wachstuch angebaute Waben weden abgeschnitten und einfach in leeren Rähmchen befestigt. Dank der Wärme in Ägypten ist das Wachs immer weich und plastizierbar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen