Am 9. März fand in der Zentrale von Vitrac in Kairo eine Konferenz statt, wo wir unser Projekt interessierten Wissenschaftlern  verschiedener Universitäten in Kairo und Asiut vorstellten. Es wurde vereinbart eine Zusammenarbeit zu beginnen.

Da die Lamarkij-Völker teilweise in einem schlechten Zustand waren, wurde beschlossen, zunächst den Bestand zu stabilisieren. Der Erste Schritt soll ein Programm zur Auswahl der guten Völker sein. Dazu müssen aber zunächst Definitionskriterien für die Vitalität von Lamarkij-Bienen erarbeitet werden.

Foto oben (Franziska Wolpert) :
Dr. Portius (Schwartau), Mohamed Mahallawy (Vitrac), die ägyptischen Wissenschaftler: Dr. Mustafa, Dr. Adham, Dr. Fatallah, Dr. Sobbhy, unser Imker im Projet Islam, Angela Hofmann von SEKEM, Günter und Matthias Friedmann und Hardy Vierle (Hobos) nicht in Reihenfolge!
Foto unten (Marienfeld): blühende Calendulafelder

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen